„Dirty Dozen“ – Week 9 ==> 1000 Meter und Weltrekord

Fotocredit: Scarlett Gelleszun

Mit einem Paukenschlag ging die neunte Woche der „Dirty Dozen“ Challenge zu Ende.  Ganz ohne großem Aufsehen hat die Führende der Gesamtwertung der Damen, Scarlett GELLESZUN vom RG Grünau, einen neuen

Weltrekord der Damen, Masters A über 1000 Meter auf Slides 

in der Zeit von 03:23,5 Minuten aufgestellt.

Bugfrau Scarlett GELLESZUN

Scarlett startet in der deutschen Bundesliga für den HavelQueen-Achter, welcher auch 2019 diese Liga wieder gewinnen konnte.  Auf Platz 2 Mandy REPPNER (Schlagfrau des HavelQueen Achters) und auf Platz 3 mit Jessika FUHR ebenfalls ein Mitglied des Achters.  Mit Rang 4 hat sich unsere Masters C Frau RIEMER Marianne vom Tullner RV richtig in Szene setzten können.

In der Gesamtwertung der Damen haben sich hinter dem deutschen Führungstrio mit KLEIMANN/RIEMER (Platz 4 und 5, Österreich) und BOROS/VARGA (Platz 6 und 7, Ungarn) Zweierteams an die Führenden geheftet.

Bei den Männer legte Florian NIMMERVOLL (LRV Ister)  richtig nach und schaffte mit 03:02,2 Minuten einen passablen Abstand zu seinen Verfolgern, Rang 2 durch ZARANDY Pal (GYAK Györ) und Platz 3 durch Marko MILODANOVIC (Donaubund).

Die Gesamtwertung führt Florian knapp vor Max RICHTER (SC Berlin), Dubravko SKRACIC (VK Mladost), Mike DePETRIS (VVF Triest) und Pal ZARANDY (GYAK Györ) an.  Die letzten 3 Runden lassen hier nichts an Spannung missen.

E N G L I S H

The ninth week of the „Dirty Dozen“ Challenge ended with a bang. The leader of the women’s overall standings, Scarlett GELLESZUN from RG Grünau, has set up a new

World record for women, Masters A over 1000 meters on slides

in the time of 03: 23.5 minutes.

Bow: Scarlett GELLESZUN

Scarlett starts in the German Bundesliga for the HavelQueen eighth, who was able to win this league again in 2019. In second place Mandy REPPNER (stroke of the HavelQueen eight) and in third place with Jessika FUHR, also a member of the eight.  On 4th place our Masters C lady, RIEMER Marianne from Tullner RV. 

In the overall ranking for the women, two teams are chasing the German leading trio, KLEIMANN / RIEMER (4th and 5th place, Austria) and BOROS / VARGA (6th and 7th place, Hungary).

At the men ranking, Florian NIMMERVOLL (LRV Ister) really set a mark with 03: 02.2 minutes and managed to open a gap to his pursuers, 2nd place by ZARANDY Pal (GYAK Györ) and 3rd place by Marko MILODANOVIC (Donaubund).

The overall ranking, Florian just in lead folowed by Max RICHTER (SC Berlin), Dubravko SKRACIC (VK Mladost), Mike DePETRIS (VVF Trieste) and Pal ZARANDY (GYAK Györ). The last 3 rounds will be exciting.

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.