RaceDay Challenge ==> Regattaersatz?

Titelbild: Egal wo man hinfällt – ein Bett ist nahe

Das Regattajahr 2020 wird durch die Virusinfektion COVID-19 vermutlich (fast) zur Gänze ausfallen.  Athleten/Innen sollen dabei keinesfalls in ein sportliches Loch, oder niemals endendes Grundlagentraining fallen.

Die RaceDay Challenge soll und kann einen körperlichen Reiz setzen und dabei auch ein Ventil für die Psyche durch das anhaltende Training darstellen.  Die Termine der Austragung wurden im 4-wöchigen Abstand, fast analog zu den Regatten in Klagenfurt, Ottensheim und Wien, gewählt.

Die Streckenlänge wurde in Minuten festgesetzt.  So ist die Belastungszeit für alle gleich, nur manch eine/r kommt eben etwas weiter :-).  Die Austragung findet immer Samstags und Sonntags von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr statt.  Den Starttermin kann jeder für sich selbst entscheiden.  Die Läufe vom Samstag werden als „Vorläufe“ gewertet und dann für den Sonntag nach den erreichten Distanzen in Finalläufe gesetzt.

Dass es sich dabei um keine Regatta handelt, ist eindeutig und soll zukünftig auch keinesfalls Regatten ersetzen.  Jedoch erfordern ungewöhnliche Umstände zumeist außergewöhnliches Engagement.

So wie bei allen ausgetragenen Challenges bei ERGO-CHALLENGE.ISTER.AT steht es jedem frei daran teilzunehmen.  Die Challenge wird über den Server des LRV ISTER abgewickelt und unterliegt NICHT den Ruderwettfahrtsbestimmungen des ÖRV.  Oberstes Gebot dieser Challenge Serien ist Freiwilligkeit und Ehrlichkeit.

http://ergo-challenge.ister.at

3 Kommentare

  1. Vielen Dank für die inspirierende Initiative !

    Nur fehlt mir eine Erklärung wie die „Finalläufe“ gesetzt werden. Selbstverständlich
    nach den Zeiten des Vorlaufes. Und dann gilt wohl: Unabhängig von der am Sonntag
    gefahrenen Strecke ist der Letzte des Finale A noc h immer 1 Platz vor dem Sieger
    des Finale B – OK ?!? Nur: Wieveile „Bahnen“ (6 od. 8) gibt es in den Final-Läufen ?
    Wird Sa-Abend (oder zumindest So-Früh) bekanntgegeben wie die Läufe gesetzt sind ?

    Wie auch immer: ICH starte in der allgemeinen Klasse über 8 Min. Weil ich auch auf dem
    Wasser dafür bin, dass ALLE Klassen generell die „klassischen“ 2000m absolvieren !

    Herzliche Gruesse

    Rainer

    1. Es wird auf virtuellen 8 Bahnen gefahren. Die Ergebnisse versuche ich so zeitnah als möglich, inklusive der Zusammensetzung der Finale, zu veröffentlichen.

      Wie bei einer echten Regatta wird die Reihung innerhalb eines Finallaufes gewertet und dem oder den vorangehenden hintangehängt.

      Lg Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.