RaceDay Challenge ==> Erste Serie abgeschlossen

Fotocredit: R. Grieshofer – Training zu Hause

Das erste Wochenende der RaceDay Challenge ist vorüber.  Nur eine Woche früher hätte die Klagenfurter Internationale Regatta stattfinden sollen.  So trafen sich 45 Ruderer/Innen virtuell zu einem aktiven online Wochenende.

Die Palette an Teilnehmern konnte verschiedener nicht sein.  Insgesamt 16 Frauen und 29 Männer von Masters A – D, Senioren und Junioren A/B im Leicht- und Schwergewicht aus Italien, Spanien, Deutschland und Österreich lieferten ihre Ergebnisse.  So war es nach dem Vorlaufergebnis nicht ganz einfach die Finalläufe zusammen zu stellen.  So wurden in dieser Runde die Leicht- und Schwergewichte sowie mehrere Kategorien zusammengelegt.  Bei den Männer Masters C und Senioren männlich wurden Finale A und B ausgefahren.

Als Novum Martin WANDL vom Ruderverein Mondsee.  Er startete aus Ermangelung eines Concept2 Ergometers mit einem Water Rower.  Es wäre interessant hier einen Vergleich herstellen zu können.

Die Teilnehmer des VVF Ravalico Triest aus Italien, Mike DePETRIS und GIACOMAZZI Claudia nahmen dieses Wochenende eine besondere Belastung in kauf.  Sie starten in ihrer Klasse Masters C, aber auch in der offenen Klasse der Senioren über 8 Minuten.

Im Boot auf zwei aufeinanderfolgenden Tage ein Rennen zu fahren, ist hart, aber es geht.  Am Ergometer scheint die Belastung der 4, 6 oder 8 Minuten nie endend wollen.  Aber die teilnehmenden 18 Vereine brachten ihre Sieger hervor.

Da ich inoffiziell auch eine Liste über österreichische Rekorde am Concept2 verfolge, kann ich mit Stolz feststellen, dass auf der 4 Minuten Distanz bereits im ersten Durchgang der Challenge

7 neue österreichische Rekorde

in verschiedenen Altersklassen aufgestellt wurden.

Das Finale brachte für die Meisten eine Steigerung, aber manch eine/r mussten dem schnellen Tempo auf der Suche nach dem Sieg Tribut zollen – naja ich spreche da von mir 🙂

Hier geht es zum Ergebnis/Result

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.