Ergo Challenge // Erste Runde

Fotocredit: DNHE Budapest

English version

LockDown ==> niemand kann uns aufhalten!!

Mit einem LockDown startete die erste Runde der diesjährigen Ergo Challenge.  Von 02. – 08.11.2020 ging es bei der 30 K (Dirty Thirty) und 12 Wochen-12 Bewerbe (Dirty Dozen) wieder darum, Meter zu sammeln oder seine Beständigkeit zu beweisen.

Dirty Thirty:
Es ist erfreulich, dass trotz gutem Ruderwetter und der Sportstättensperre 173 (73 weiblich / 100 männlich) Athleten*Innen einen Weg fanden ihre Meter auf dem Ergometer zu liefern.  Dominator LIA Wien setzte sich klar an die Spitze, aber eine tolle Überraschung der Gesamtwertung lieferte der RC Graz mit Ellida Wien in einem Kopf an Kopf Rennen um Platz 2, den sich der RC Graz mit ca. 6.000 Meter Vorsprung sicherte.   Dabei konnten durch 26 teilnehmende Vereine aus Deutschland, Kroatien, Luxemburg und Österreich auch mit 1.192.911 Meter ganz klar die Millionenmarke übersprungen werden.  Für diese schwere Zeit ein Erfolg.

  1. LIA Wien – 364.187 Meter
  2. RC Graz – 139.784 Meter
  3. ELLIDA Wien – 133.103 Meter

Dirty Dozen:
Die Challenge fand ein hervorragenden Aufschwung.  Bereits in Runde 1 über den Halbmarathon (21097 Meter) waren 63 Teilnehmer*Innen (20 weiblich/43 männlich) dabei.  Ein starker Auftritt unserer ungarischen Ruderfreunde aus Budapest (DNHE Budapest), welche mit einem Team von Junioren*Innen B bis Masters D dabei sind.  Hervorragend bereits die Leistung von Heinrich GAUBE, der auf dieser Distanz neuen Österreichischen Rekord in der Kategorie Männer Master D aufstellte.  In diesem Jahr fix installiert die Auswertetabelle berechnet auf Alter sowie Leicht- oder Schwergewicht.  Dabei wird die Wertetabelle von Concept2 zur Berechnung herangezogen.

Leichtgewicht Frauen bis 61,5 Kg
Leichtgewicht Männer bis 75 Kg
Für SchülerInnen und Junioren*Innen B gibt es keine Leichtgewichtsklasse

ENGLISH

LockDown ==> nobody can stop us !!

The first round of this year’s Ergo Challenge started with a LockDown. From November 2nd to 8th, 2020, the 30 K (Dirty Thirty) and 12 weeks-12 competitions (Dirty Dozen) started again, collecting meters or proving one’s consistency.

Dirty Thirty:
It is gratifying that, despite good rowing weather and the closure of the sports facility, 165 (71 female / 94 male) athletes found a way to deliver their meters on the ergo.  Dominator LIA Wien took the clear lead, but RC Graz and Ellida Wien delivered a great surprise in the overall standings in a head-to-head race for the second place, which RC Graz secured with a lead of about 6.000 meters. The 26 participating clubs from Luxembourg, Germany, Croatia and Austria clearly exceeded the million mark with 1,192.911 meters.  A success for these difficult times.

  1. LIA Vienna – 364.187 meters
  2. RC Graz – 139.784 meters
  3. Tullner RV – 133.103 meters

Dirty Dozen:
The Challenge found an excellent upswing. In round 1 the half marathon (21097 meters) 63 participants (20 female / 43 male) participated.  A strong performance by our Hungarian rowing friends from Budapest (DNHE Budapest), who are in with a team consisting of Juniors B up to Masters D.  The performance of Heinrich GAUBE, who set a new Austrian record in the men’s Master D category at this distance, was outstanding.  This year the Class Related Ranking List is permanently installed and is calculated based on age and light or heavy weight. The Concept2 world record list is used for the calculation.

Lightweight women up to 61.5 kg
Lightweight men up to 75 kg
There is no lightweight class for pupils and juniors B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.