Dirty Dozen // 3. Runde – 10.000m

Fotocredit: Lovro und Nicola CVITAS

English version

Trotz verschärfter Corona Regeln schafften es 81 Ergomanen (23 Frauen / 58 Männer) einen Ruderergometer zu besetzen und ein Ergebnis für die 3. Runde der Dirty Dozen Challenge zu liefern.

Runde 2 – 10.000 Meter Einzelwertung:

Bei den Damen lieferte Scarlett GELLESZUN (RG Grünau) als Einzige ein Ergebnis unter 40 Minuten für die 10.000 Meter.  Sie stellte in der dritten Runde bereits die dritte Challenge Bestleistung auf.  Ihr nach folgen mit ALLIQUANDER Anna, BUDAY Anna und MATHE Krisztina gleich 3 Athletinnen vom DNHE Budapest.

Bei den Männern legte Heinrich GAUBE Masters D und Georg MANTLER Masters B, beide vom STEINER RC,  einen Österreichischen Rekord.  Für Heinrich ist dies der dritte Österreichische Rekord in Runde 3.  Schnellste Zeit wurde aber SCHÜTZELHOFER Markus (Wiking Spital) Klasse MMB in 35:40,1 erreicht.

Dirty Dozen Gesamtwertung:

Seit Einführung der alters- und gewichtskorrigierten Ergebnistabelle werden die Ergebnisse der Teilnehmer*Innen unterschiedlichster Klassen vergleichbarer.  Die erreichte Zeit oder Meter werden dabei in Relation der Concept2 Bestenliste der entsprechenden Klasse sowie Leicht- oder Schwergewicht gesetzt.  Weiterhin wird aber auch die seit Anfang der Challengeserie eingesetzte TopDown Liste verwendet.  Sie richtet sich nur nach der Weltbestzeit oder Meter.  Man kann in der korrigierten Tabelle nicht weniger Punkte als in der TopDown Liste erreichen.

Damen – Age/Class related:
Als ehemalige Welt und Olympiaruderin ist Leichtgewicht ALLIQUANDER Anna (MB-LW) auf Platz 1 der Damen.  Dann folgen innerhalb von nur 0,94 Punkten MATHE Krisztina, GELLESZUN Scarlett, und GIACOMAZZI Claudia.  Auf die weiteren Platzierungen sind oft nur durch wenige zehntel Punkte getrennt. Hier ist ein harter Kampf um die Platzierungen vorprogrammiert.

1 ALLIQUANDER Anna LW HUN B-LW DNHE Budapest 292,34
2 MATHE Krisztina HUN B DNHE Budapest 280,83
3 GELLESZUN Scarlett GER A RG Grünau 280,57
4 CIACOMAZZI Claudia LW ITA C-LW DLF Trieste 279,89
5 MÄRZENDORFER Ranz U. AUT C RC Graz 269,69
6 KREMNITZER-NOVAK Isab. AUT C-LW Alemania 269,58

HERREN – Age/Class related:
Bei den Herren führt mit nur 0,81 Punkten Vorsprung Leichtgewicht Mike DE-PETRIS (MC-LW) vom DLF Trieste vor Heinrich GAUBE (MD) vom Steiner RC und Jürgen SCHNEIDER (MD-LW) von Pirat Wien.  In den nun schneller werdenden Runden wird es sich zeigen, ob die „Junge Generation“ Punkte gut machen kann.

1 DE-PETRIS Mike LW ITA C-LW DLF Trieste 289,15
2 GAUBE Heinrich AUT D Steiner RC 288,34
3 SCHNEIDER Jürg LW AUT D-LW Pirat Wien 281,39
4 PLEIVEISZ Istvan LW HUN A-LW EHE Esztergomi 279,15
5 SCHÜTZELHOFER Markus AUT B Wiking Spital 275,87
6 RETI Kornel LW HUN A-LW DNHE Budapest 270,96
7 VELAN Pascal LW AUT S-LW Tullner RV 270,81

Man muss dazu anmerken, dass Mike DE-PETRIS so wie Anna ALLIQUANDER aufgrund ihrer Leistungen auch in der TopDown Liste auf dem zweiten Platz liegen.


ENGLISH

Despite stricter corona rules, 81 ergomaniacs (23 women / 58 men) managed to occupy a rowing ergometer and deliver a result for the 3rd round of the Dirty Dozen Challenge.

Round 2 – 10,000 meters individual classification:

In the women’s category, Scarlett GELLESZUN (RG Grünau) was the only one to achieve a result under 40 minutes for the 10,000 meters.  In the third round she already set the third Challenge record.  She is followed by 3 athletes from DNHE Budapest: ALLIQUANDER Anna, BUDAY Anna and MATHE Krisztina.

In the men’s category, Heinrich GAUBE Masters D and Georg MANTLER Masters B, both from STEINER RC, set an Austrian record in their class.  For Heinrich this is allready the third Austrian record in lap 3.  The fastest time was set by SCHÜTZELHOFER Markus (Wiking Spital) class MMB in 35: 40.1.

Dirty Dozen overall rating:

Since the introduction of the age and weight adjusted results table, the results of the participants of different classes have become more comparable.  The time or meters achieved are set in relation to the Concept2 record list of the corresponding class as well as light or heavyweight.  The TopDown list, which has been used since the beginning of the challenge series, is still in use.  It is only based on the world record or meters.  You cannot achieve fewer points in the adjusted table than in the TopDown list.

Women – Age / Class related:
As a former world and Olympic rower, lightweight ALLIQUANDER Anna (MB-LW) is in first place among women.  Then within just 0.94 points MATHE Krisztina, GELLESZUN Scarlett, and GIACOMAZZI Claudia follow.  The other placements are often only separated by a few tenths of a point. A tough battle for placements is inevitable here.

1 ALLIQUANDER Anna LW HUN B-LW DNHE Budapest 292,34
2 MATHE Krisztina HUN B DNHE Budapest 280,83
3 GELLESZUN Scarlett GER A RG Grünau 280,57
4 CIACOMAZZI Claudia LW ITA C-LW DLF Trieste 279,89
5 MÄRZENDORFER Ranz U. AUT C RC Graz 269,69
6 KREMNITZER-NOVAK Isab. AUT C-LW Alemania 269,58

MEN – Age / Class related:
In the men’s category, lightweight Mike DE-PETRIS (MC-LW) from DLF Trieste is in the lead with only 0.81 points ahead of Heinrich GAUBE (MD) from Steiner RC and Jürgen SCHNEIDER (MD-LW) from Pirat Wien.  In the laps that are now getting faster, it will show whether the „young generation“ can better score.

1 DE-PETRIS Mike LW ITA C-LW DLF Trieste 289,15
2 GAUBE Heinrich AUT D Steiner RC 288,34
3 SCHNEIDER Jürg LW AUT D-LW Pirat Wien 281,39
4 PLEIVEISZ Istvan LW HUN A-LW EHE Esztergomi 279,15
5 SCHÜTZELHOFER Markus AUT B Wiking Spital 275,87
6 RETI Kornel LW HUN A-LW DNHE Budapest 270,96
7 VELAN Pascal LW AUT S-LW Tullner RV 270,81

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.