Dirty Thirty – Dirty Dozen – RelayRaceWeek // 1. Runde ==> Halbmarathon // 30 Minuten

Fotocredit: Wandl Mondsee

English version

DIRTY THIRTY (30K Ergo Challenge)

Montag 08.11.2021, der erste Tag der Challenge war angebrochen, und um 09:15 Uhr waren die ersten beiden Ergebnisse bereits da.  Ein guter Start in einen neuen LockDown. Bereits 28 Vereine mit mehr als 300 Ergomanen*Innen konnten nicht widerstehen die 30 Minuten schweißtreibend zu absolvieren.  Wie in den letzten Jahren zeigte es LIA Wien vor, wie man seine Mitglieder motiviert.  Dahinter tummelt sich aber ein unberechenbares Feld, dass in den nächsten Runden zwar LIA schwer gefährden, aber im direkten Kampf um Platz 2 und 3 eingreifen kann. Mit bereits über 2,000.000 Metern liegt die Challenge 2021 liegt sehr gut im Rennen.

Herausragend in dieser Runde unsere Topathleten Christoph SEIFRIEDSBERGER mit einem 9000er sowie Birgit PÜHRINGER mit über 7500 Meter.

DIRTY DOZEN (12 Wochen – 12 Bewerbe)

Was für ein Challengestart ==> Schon in Runde EINS wurden beim Halbmarathon fünf neue Österreichische Rekorde, ein Challengerekord bei den Damen sowie ein Weltrekord am RP3 Ergometer aufgestellt.  Insgesamt nahmen diese erste Runde über 80 Athleten*Innen aus Österreich und den Nachbarländern in Angriff.

Neuer Österr. Rekord – Halbmarathon:
KRENN Lea, RV Alemannia, Senioren
MANTLER Georg, Steiner RC, Masters A
SCHNEIDER Jürg, Pirat Wien, Masters D LW
VELAN Pascal, Tullner RV, Senioren LW
WEIGL Alexander, ISTER Linz, Masters C

Neuer Challenge Rekord Halbmarathon Damen:
GELLESZUN-FÖRTIG Scarlett vom RG Grünau

Halbmarathon Weltrekord der Damen am RP3:
REPPNER Mandy, RU Arkona Berlin, Offene Klasse

DNHE Ungarn „Pal Zarandy mit Team“

Relay Race Week

Das Staffelrennen am Ergometer – Relay Race Week – war bereits vor dem ersten LockDown am Programm. Zum Zeitpunkt der Ausschreibung der Bewerbe konnte leider nicht die neuerliche Zunahme der Infektionen vorausgesehen werden. Dennoch schaffte es ein VIERER auf die Maschine zu steigen und die 10.000 Meter in schnellen Wechseln zu absolvieren. Vier wackere „Mädels“ vom RC Graz und RV Albatros schafften als Team „Girls on Fire“ tolle 40:33, 1 Minuten auf die Distanz. Durchführung einer Staffel bitte nur unter Beachtung der geltenden Corona Regeln.

Girls on Fire

ENGLISH

Dirty Thirty (30 K Ergo Challenge)

Monday November 8th, 2021, the first day of the challenge had dawned, and at 9:15 a.m. the first two results were already there. A good start to a new LockDown. Already 28 clubs with more than 300 ergomaniacs could not resist to complete the 30 minutes sweaty. As in previous years, LIA Wien showed how to motivate its members. Behind there is an unpredictable field that cannot seriously endanger LIA in the next few laps, but can intervene in the direct battle for second and third place. More than 2.000.000 Meters are accounted for the first session.

Outstanding in this round are our top athletes Christoph SEIFRIEDSBERGER with more than 9000 meter and Birgit PÜHRINGER with over 7500 meters.

DIRTY DOZEN (12 Wochen – 12 Bewerbe)

What a challenge start ==> Already in round ONE, five new Austrian records, a challenge record for women and a world record on the RP3 ergometer were set in the half marathon. More than 80 athletes from Austria and neighboring countries tackled this first round.

New Austrian Record – Half marathon:
KRENN Lea, RV Alemannia, Senioren
MANTLER Georg, Steiner RC, Masters A
SCHNEIDER Jürg, Pirat Wien, Masters D LW
VELAN Pascal, Tullner RV, Senioren LW
WEIGL Alexander, ISTER Linz, Masters C

New challenge record half-marathon female:
GELLESZUN-FÖRTIG Scarlett from RG Grünau/Germany

Half-marathon Worldrecord female on RP3:
REPPNER Mandy, RU Arkona Berlin/Germany, Open Class

Relay Race Week

The relay race on the ergometer was already part of the program before the first LockDown. Unfortunately, at the time of the announcement of the competition, the renewed increase in infections could not be foreseen. Nevertheless, a FOUR managed to get on the machine and complete the 10,000 meters as quick as possible. Four brave „girls“ from RC Graz and RV Albatros managed as Team „Girls on Fire“ a great 40:33, 1 over the distance. Implementation of a relay race, please only in compliance with the applicable Corona rules.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.