Dirty Dozen // 5.000 Meter

Fotocredit: Nikola CVITAS (VK Zagreb)

English version

Halbzeit – und die Challenge ist voll in Fahrt!  Bereits 150 Athleten*Innen haben in einem oder mehreren Bewerben teilgenommen.  Als Challenge Magnet hat sich wiederum die Ergo-Rose bewiesen, aber auch in den anderen Runden waren um die 100 Teilnehmer aktiv am Ergo.  Nach den ersten sechs Runden können wir bereits auf einige neue Internationale – Nationale und Challenge Rekorde blicken.  

  • 2 Weltbestzeiten am RP3
  • 16 Österreichische Rekorde in verschiedenen Klassen
  • 8 Challenge Rekorde
  • 12 Rekorde in verschiedenen Klassen der Ergo-Rose

6. Session // 5.000 Meter

Ein Name der im Laufe der „Dirty Dozen Challenge“ immer wieder aufhorchen lässt – Scarlett GELLSZUN-FÖRTIG – sie ist seit Jahren treue Teilnehmerin unserer Challenges und konnte auch in dieser Runde den 5.000 Meter Challenge Rekord um einige Sekunden verbessern.  Aber auch fünf nationale Rekorde konnten verbessert werden.

  • Challenge Rekord: GELLESZUN-FÖRTIG Scarlett (RG Grünau), Frauen Masters A, 18:43,7 Min
  • Österr. Rekord: SCHMID Marlis (Ellida Wien), Frauen Allg. Klasse, 20:13,7 Min
  • Österr. Rekord: LUNG Barbara (Ellida Wien), Frauen Masters C, 21:03,9 Min
  • Österr. Rekord: GLANTSCHNIG Paulina (RV Alemannia), Schülerinnen, 21:46,4 Min
  • Österr. Rekord: AIGNER Walter (Steiner RC), Männer Masters C-LW, 18:51,1 Min
  • Österr. Rekord: SCHNEIDER Jürg (Pirat Wien), Männer Masters D-LW, 19:17,4 Min

Gesamtwertung

Bei den Damen dominieren Anna ALLIQUANDER (DNHE Budapest) und GELLESZUN-FÖRTIG Scarlett (RG Grünau) klar beide Gesamtwertungen.  Interessant jedoch bei der Wertung nach Gewicht und Klassen, denn hier taucht auf Platz 4 der Damen die Schülerin Natasa DER (DNHE Budapest) auf.  Sie erbrachte auch bei der Wertung in Prozenten zum Weltrekord bereits sehr gute Werte.

Bei den Männern zeigt Neueinsteiger Jeffrey CAMPBELL (ISTER Linz) groß auf, jedoch dicht gefolgt von Georg MANTLER (STEINER RC) und Marko MILOCANOVIC (DOAUBUND).  Hier kommt bei der Wertung nach Gewicht und Klasse SCHNEIDER Jürg (Pirat Wien) groß in Szene. Er stellte in seiner Klasse, Masters Männer D Leichtgewicht, in der laufenden Challenge bereits fünf neue Österreichische Rekorde auf und konnte sich durch diese Leistung an die Spitze setzen. 

ENGLISH

Half-time through – and the challenge is in full swing! 150 athletes have already participated in one or more sessions. The Ergo Rose once again proved to be a challenge magnet, but around 100 participants were also active in the other sessions. After the first six rounds we can already look back on some new international – national and challenge records.

  • 2world best times on RP3
  • 16 Austrian records in different classes
  • 8 Challenge records
  • 12 records in different classes of the Ergo-Rose

6. Session // 5.000 Meter

A notable name that always pops up in the course of the „Dirty Dozen Challenge“ – Scarlett GELLSZUN-FÖRTIG – she has been a loyal participant in our challenges for years and was able to improve the 5,000 meter challenge record by a few seconds in this round. Also five national records could be improved.

Challenge record: GELLESZUN-FÖRTIG Scarlett (RG Grünau), Women Masters A, 18: 43.7 min
Austrian Record: SCHMID Marlis (Ellida Wien), women, 20: 13.7 min
Austrian Record: LUNG Barbara (Ellida Wien), Women Masters C, 21: 03.9 min

Austrian Record: GLANTSCHNIG Paulina (RV Alemannia), schoolgirls, 21: 46.4 min
Austrian Record: AIGNER Walter (Steiner RC), Men Masters C-LW, 18: 51.1 min
Austrian Record: SCHNEIDER Jürg (Pirat Vienna), Men Masters D-LW, 19: 17.4 min

Overall Ranking

In the women’s category, Anna ALLIQUANDER (DNHE Budapest) and GELLESZUN-FÖRTIG Scarlett (RG Grünau) clearly dominate both overall rankings. Quite interesting, in the weight and class adjusted ranking, the under 15 schoolar Natasa DER (DNHE Budapest) appears in fourth place among the women. She also achieved excellent results ​​in relation to the world record time.

In the men’s category, newcomer Jeffrey CAMPBELL (ISTER Linz) shows his strength, but closely followed by Georg MANTLER (STEINER RC) and Marko MILOCANOVIC (DOAUBUND). Here SCHNEIDER Jürg (Pirat Vienna) comes into the spotlight when it comes to the weight and class adjusted ranking. In his class, Masters Men D Lightweight, he has already set five new Austrian records in the current Challenge and was able to take the lead thanks to this performance.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.