30 K Ergo Challenge – Rekordzahlen der 5. Runde

Die Runde der Superlativen ist vorüber.  Von 21. – 25.02.2019 wurde der 5. Durchgang der Dirty Thirty Ergo Challenge ausgetragen.  Es zeichnete sich in den Runden zuvor schon ab, dass wir auf einen neuen Challenge Rekord in mehrfacher Form zusteuern.

Erstmals schaffte ein einzelner Verein den Sprung über die 1.000.000 Meter Marke in einem Einzeldurchgang.  LIA Wien  konnte mit 1.296.044 Meter dies deutlich überbieten.

Erstmals schafften wir gemeinsam in einem einzelnen Durchgang die 3.000.000 Meter zu knacken und stellten dabei  die Rekordleistung von 3.171.078 Meter auf.

Erstmals wurde bei einer Challenge die Gesamtweite von 13.442.925 Meter erreicht und damit die erhoffte Marke von 12.000.000 Meter schon vor der letzten Runde genommen.  Das Ziel kann und muss nun die 15.000.000 Meter marke im verbliebenen letzten Durchgang sein.

Erstmals schafften gleich zwei Athleten in dieser Runde den Sprung über die 9.000 Meter Marke.  Mattijs HOLLER und Ferdinand QUERFELD währen damit Führende in der Concept 2 Jahreswertung.

Erstmals wurden 728 Teilnehmer in einem oder mehreren Durchgängen registriert.

Erstmals stellen die Schüler/Innen und Junioren/Innen mit 157 Teilnehmern den größten Anteil in der Klassenwertung.

In einem kleinen Bild zeigt sich die Entwicklung der Challenge von ihrem Geburtsjahr 2015 bis heute.

Challenge im Laufe der Jahre

Abgesehen von diesen tollen statistischen Werten wird der Spirit der Challenge jedoch von den Teilnehmern getragen.  Unser Motto: „Pain is temporary – Glory lasts forever“ wurde von so vielen Athleten angenommen wie noch nie.  Rückmeldungen einzelner Teilnehmer und Vereinsverantwortlicher hat gezeigt, dass wir mit diesem Service auf einem vielversprechenden Weg sind.

Die Abschlussrunde der „Dirty Thirty“ Challenge findet von 14. – 18.03.2019 statt.  Ein Einstieg ist noch immer möglich, denn jeder Meter zählt auch für dein Team.

Alle Daten und Infos zur Challenge findest du auf der Homepage http://ergo-challenge.ister.at

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.